Lehrgänge

DLRG-Bootsführerschein A/B - Prüfungslehrgang (Nr.: 2018-0019)

Der Meldeschluss für diesen Lehrgang ist vorbei!

Zielgruppe
Wasserretter die bereits an einem Vorbereitungslehrgang zum DLRG Bootführer teilgenommen haben.
Voraussetzungen
  • Der DLRG-Bootsführerschein kann nur erworben werden, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind: • Mitgliedschaft in der DLRG • Mindestalter 18 Jahre • längere aktive Mitarbeit in der DLRG (mindestens zwei Jahre Wasserrettungsdienst, davon mindestens ein Jahr Bootsdienst) • abgeschlossene und gültige Fachausbildung Wasserrettungsdienst (411) • körperliche und geistige Tauglichkeit • Teilnahme an einem Vorbereitungslehrgang • Mindestens 15 bescheinigte Fahrstunden Alle Voraussetzungen müssen spätestens zur Prüfung erbracht und belegt sein. Ausführungsbestimmungen: Für den Nachweis der körperlichen und geistigen Tauglichkeit ist das Formular zu benutzen, das auch zur Erteilung eines amtlichen Sportbootführer-scheines vorgeschrieben ist. Die Bescheinigung darf zum Zeitpunkt der Prüfung nicht älter als 1 Jahr sein. Der Nachweis kann entfallen, wenn der Bewerber bis maximal ein Jahr vor der Prüfung zum DLRG-Bootsführer einen amtlichen Sportbootführerschein erworben hat. Die 15 Fahrstunden dürfen zum Zeitpunkt der Prüfung nicht länger als zwei Jahre zurückliegen. Anerkannt werden nur Zeiten, in denen der Führerschein-Anwärter das Boot tatsächlich selbst gefahren hat. Die Bescheinigung darf nur durch DLRG-Bootsführer vorgenommen werden.
Inhalt
Leistungen der Prüfung
Die Prüfung besteht aus insgesamt fünf Teilen (zwei theoretische und drei praktische Teile).
Ausführungsbestimmungen:
Die fünf Prüfungsteile sind
  1. amtlicher Teil gemäß Fragenkatalog für den amtlichen Sportbootführerschein schriftlich
  2. DLRG-spezifischer Teil schriftlich
  3. Fahrpraxis
  4. Seemannschaft
  5. Motorenkunde
a) Theoretische Prüfung amtlicher Teil
Es wird der Amtlicher Prüfungsbogen Sportbootführerschein Binnen und oder See verwendet.
Die theoretische Prüfung (amtlicher Teil) entfällt, wenn der Führerscheinbewerber einen amtlichen Sportbootführerschein oder ein entsprechendes Zertifikat einer fachlich anerkannten Institution vorweisen kann.

b) Bundeseinheitlicher DLRG Fragebogen
Es wird der bundeseinheitliche DLRG Fragebogen verwendet.
Der DLRG Fragebogen entfällt, wenn ein DLRG Bootsführerschein (Binnen oder See) bereits vorhanden ist.

c) Praktische Prüfung
In der Prüfung ist das Beherrschen der folgenden Fahrmanöver bzw. Fähigkeiten nachzuweisen:
  1. An- und Ablegen
  2. Einfahrt in und Ausfahrt aus einem begrenzten Raum
  3. Wenden auf engem Raum
  4. Schleppen (in Kiellinie und längsseits)
  5. Manöver "Mensch über Bord"
  6. Ankern
  7. Technische Hilfeleistung (Einsatzübung)
  8. Fahren nach Kompass (nur DLRG BF See)
  9. Durchführung einer Kreuzpeilung mit mindestens zwei Landmarken (nur DLRG BF See)
Beim Erwerb des DLRG Bootsführerschein A kann auf die Praktische Prüfung verzichtet werden wenn der DLRG Bootsführerschein See bereits vorliegt.
Beim Erwerb des DLRG Bootsführerschein B kann auf die Praktische Prüfungen Nr. 1-7 verzichtet werden wenn der DLRG Bootsführerschein A bereits vorliegt.

d) Seemannschaft
Folgende Arbeitsbereiche müssen beherrscht werden:
  1. Knoten
  2. Umgang mit Rettungswesten
  3. Belegen von Pollern und Klampen, Aufschießen einer Leine
Beim Erwerb des DLRG Bootsführerschein wird auf die Prüfung zur Seemannschaft verzichtet wenn bereits ein anderer DLRG Bootsführerschein (A oder B) bereits vorliegt.

e) Motorenkunde
Beim Erwerb des DLRG Bootsführerschein wird auf die Prüfung zur Motorenkunde verzichtet wenn bereits ein anderer DLRG Bootsführerschein (A oder B) bereits vorliegt.
Ziele
Der DLRG-Bootsführerschein A ist erforderlich für den gesamten Binnenbereich. Dieser umfasst die Bundes- und Landesgewässer sowie die in kommunaler oder privater Trägerschaft stehenden Wasserflächen.
Der DLRG-Bootsführerschein B ist erforderlich für den Bereich der Seeschifffahrtsstraßen und Seestraßen.
Ausbildungen
Im Rahmen der Ausbildung können folgende Ausbildungen gemäß Prüfungsordnung der DLRG erworben werden:
  • 513 - DLRG-Bootsführerschein A/B
Veranstalter
DLRG Landesverband M-V e.V.
Fachbereich
Bootswesen
Veranstaltungsort
Ausbildungszentrum des Landesverbandes MV : St.-Petersburger-Strasse 39, 18107 Rostock
Leitung
Christian Hoschek
Referent(en)
Jan Kaufmann, Dirk Russ, Dark Britze
Termin(e)
  • Mo, 30.04.18 09:00 - 18:00 (Ausbildungszentrum des Landesverbandes MV , St.-Petersburger-Strasse 39, 18107 Rostock)
Teilnehmerzahl
Min: 5, Max: 40
Teilnehmerkreis
Mitglieder von folgenden DLRG Gliederungen sind teilnahmeberechtigt:
  • Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
  • Bezirk Calw
  • Ortsgruppe Seevetal e.V.
Gebühren
  • 50,00 Euro - Mitglieder DLRG MV
  • 70,00 Euro - Mitglieder anderer Landesverbände
Sonstiges
Sollte die An- oder Abreise einen Tag Vor bzw. nach dem Prüfungstag erfolgen besteht die Möglichkeit der Übernachtung imbegrenztem Rahmen gegen Aufpreis (30€/Nacht).
Mitzubringen sind
Als Prüfungsunterlagen sind vorzulegen
• Passbild (35x45 mm)
• Karteikarte für Bootsführeranwärter
• Bescheinigungen über das Vorliegen aller Voraussetzungen (gem. 511.1) bzw. (gem. 512.1)
Verpflegung
Verpflegung ist vorgesehen
Unterbringung
Unterbringung ist vorgesehen
Meldeschluss
Mo, 09.04.2018