Lehrgänge

Sanitätstraining / Fortbildung San A und San B (Nr.: 2017-0022)

Fortbildung für Sanitätskräfte, Sanitätshelfer, Sanitäter - (KatS)

Dieser Lehrgang ist bereits beendet!

Zielgruppe
Sanitätshelfer / Sanitäter, Erste-Hilfe Ausbilder
Voraussetzungen
  • Sanitätslehrgang A, Sanitätslehrgang B, Sanitätstraining oder gleichwertige Ausbildung (geeignete Nachweise müssen vorgelegt werden), Für EH-Ausbilder gilt: Letztes San-Training nicht älter als 2 Jahre oder letzter San-Lehrgang nicht älter als 3 Jahre, sonst kann dieses Training nicht zur Verlängerung der EH-Ausbilder Qualifikation verwendet werden
Inhalt
  • Auffinden von Notfallpatienten, Bodycheck, Störung der Atmung, Atemstillstand (3 LE)
  • Sekret absaugen, Wendl- und Larynxtubus, HLW mit Sauerstoff und AED (2 LE)
  • Vorbereiten von intraossärer und intravenöser Punktion, Injektion und Infusion, Wunden, Verbände, Schock und Schockarten (2 LE)
  • Sanitäter bei Großeinsätzen/ KatS, Strukturen des Rettungsdienstes (2 LE)
  • Praktische Übungen/ Realeinsatz (2 LE)
  • Belehrung/ Datenschutz/ Umgang mit Patientendaten (1 LE)
Ausbildungen
Im Rahmen der Ausbildung können folgende Ausbildungen gemäß Prüfungsordnung der DLRG erworben werden:
  • 341 - Sanitätsfortbildung
Veranstalter
DLRG Landesverband M-V e.V.
Fachbereich
Medizin
Veranstaltungsort
Pütnitz bei Ribnitz-Damgarten Flughafenallee: Flughafenallee, Pütnitz bei Ribnitz-Damgarten
Leitung
Oliver Habel
Referent(en)
Oliver Habel, Gerd Marthiens
Termin(e)
  • Fr, 25.08. - So, 27.08.17 18:00 - 16:00 (Pütnitz bei Ribnitz-Damgarten Flughafenallee, Flughafenallee, Pütnitz bei Ribnitz-Damgarten)
Teilnehmerzahl
Min: 1, Max: 20
Teilnehmerkreis
Mitglieder von folgenden DLRG Gliederungen sind teilnahmeberechtigt:
  • Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Gebühren
keine Gebühren
Sonstiges
Diese Fortbildung ist kostenlos!
Mitzubringen sind
Schreibmaterial,
Einsatzkleidung (Persönliche Schutzausrüstung bestehend aus langer Einsatzhose und Jacke), Schlafsack
Verpflegung
Verpflegung ist vorgesehen
Unterbringung
Unterbringung ist vorgesehen
Meldeschluss
So, 20.08.2017